Todesfallversicherung: Einfach beruhigter leben

Todesfallversicherung: Einfach beruhigter leben

EmmaLife 27.12.20 Ø 1 Min. Lesezeit

Niemand denkt gerne an den Tod. Und wenn doch, sorgt man sich schnell um seine Liebsten. «Werden sie ohne mich über die Runden kommen?» Quälende Gedanke, denen du mit einer Todesfallversicherung entgegenwirken kannst. Mit ihr musst du dir weniger Sorgen über die Zukunft machen – und kannst beruhigter leben.

Stirbt ein Elternteil, Lebenspartner oder enger Freund, ist plötzlich nichts mehr, wie es war. Zu dem emotionalen Schmerz gesellen sich häufig auch finanzielle Sorgen. Dies insbesondere, wenn der Hauptverdiener gestorben ist. Das fehlende Einkommen kann grosse Lücken in das Haushaltsbudget reissen und den gewohnten Lebensstandard der Angehörigen stark beeinträchtigen.

Mit einer Todesfall- oder auch Risikolebensversicherung kannst du für den Ernstfall vorsorgen. Sie springt ein, wenn du während der Laufzeit aufgrund einer Krankheit oder eines Unfalls stirbst. In dem Fall erhalten die von dir begünstigten Hinterbliebenen eine versicherte Geldleistung. Dieses sogenannte Todesfallkapital kann für vielerlei Zwecke eingesetzt werden.

Was sind die Vorteile einer reinen Lebensversicherung? 

Du sicherst die Zukunft deiner Kinder ab

Deine Kinder stehen für dich an erster Stelle. Sie sollen auch dann gut versorgt sein, wenn du stirbst. Vielleicht benötigt dein(e) PartnerIn vorübergehend oder dauerhaft eine Kinderbetreuung oder Haushaltshilfe? Vielleicht möchten deine Kinder später eine teure Ausbildung, einen längeren Sprachaufenthalt oder ein kostspieliges Studium antreten? All dies ist allein mit den Leistungen aus AHV und beruflicher Vorsorge kaum zu stemmen. 

Du sicherst deine(n) EhepartnerIn ab

Mit 1'895 Franken pro Monat fällt die Witwen- oder Witwerrente aus der ersten Säule (AHV) nicht gerade üppig aus. Selbst wenn dein(e) PartnerIn einen Anspruch aus der zweiten Säule (BVG) hat, kann es finanziell eng werden. Dies insbesondere dann, wenn er/sie nicht im Stande ist, nach deinem Tod gleich wieder Vollzeit zu arbeiten.

Du sicherst deine(n) KonkubinatspartnerIn ab


Auch ohne Trauschein möchtest du deine(n) PartnerIn nach deinem Tod abgesichert wissen. Das Problem: Anders als bei der Ehe und der eingetragenen Partnerschaft habt ihr als Konkubinatspaar weder einen gesetzlichen Anspruch auf ein Erbe, noch könnt ihr mit einer Witwen- bzw. Witwerrente rechnen. Selbst die Pensionskassen zahlen nur unter bestimmten Voraussetzungen. (siehe auch Ehe und Konkubinat: So beeinflusst der Familienstand eure Vorsorge https://blog.emmalife.ch/was-sind-die-unterschiede)

Du bewahrst euer gemeinsames Eigenheim 


Wenn nach deinem Tod schon alles auf dem Kopf steht, sollen deine Hinterbliebenen nicht auch noch ihr Zuhause verlieren. Mit dem Todesfallkapital hilfst du ihnen, die Hypothek für euer Haus oder eure Wohnung zurückzuzahlen – und einen schmerzhaften Auszug zu vermeiden. 

Du sicherst die Zukunft deiner Firma ab

Wenn Du Inhaber oder Teilhaber einer Firma bist, hängt ihr Geschäftserfolg möglicherweise stark von deiner Person ab. Mit einem überschaubaren finanziellen Aufwand könnt ihr euch als Geschäftspartner gegenseitig absichern und so den Fortbestand eurer Firma absichern.

 

Wenn auch nur eines dieser Motive zutrifft, solltest du dir überlegen, eine Todesfallversicherung abzuschliessen. Schon eine geringe Jahresprämie ermöglicht ein Todesfallkapital im sechsstelligen Bereich. Du möchtest es genauer wissen? Dann kannst du die Prämie für deinen gewünschten Versicherungsschutz einfach online berechnen.

EmmaLife Todesfallversicherung

  • In 30 Sekunden Prämie erfahren
  • Abschluss ohne Arztbesuch
  • 100% Online